top of page

Talent Acquisition ist auch nur Recruiting - oder doch nicht?



Hört sich irgendwie hip und wichtig an - Talent Acquisition! So mancher Recruiter wird von jetzt auf gleich als Talent Acquisition Specialist bezeichnet, faktisch als “Must Have” der HR-Szene. Talent Acquisition beschreibt jedoch viel mehr als “gewöhnliches” Recruiting, nämlich den gesamten Prozess ab der Identifikation möglicher Kandidaten bis zur erfolgreichen Einstellung und Bindung von qualifizierten Kräften.


Mittels geeigneter Maßnahmen im Personalmarketing soll sichergestellt werden, dass zur richtigen Zeit die richtigen Talente für die jeweiligen Positionen verfügbar sind, gewonnen und eingestellt sowie gehalten werden können. All das geschieht unter dem übergeordneten Zweck der Erreichung von Geschäftszielen. An erster Stelle einer langfristigen Recruiting-Strategie steht also der Erstellungsprozess. Während Recruiting kurzfristig auftretende personelle Vakanzen abdeckt, kümmert sich Talent Acquisition auch um langfristige Personalbedarfe. Im besten Fall wird frühzeitig eine Strategie entwickelt, wie das Unternehmen eine starke Anziehungskraft für qualifizierte Fach- und Führungskräfte generieren kann - und das nicht erst, wenn eine Position dringend besetzt werden muss.



Warum brauchen wir Talent Acquisition?


Human Resources verfolgt in der Regel zwei Ansätze, um für das eigene Unternehmen passendes Personal zu gewinnen: gefunden werden oder selbst finden. Ein Arbeitgeber kann aber nur durch eine außergewöhnliche Ausstrahlungskraft hervorstehen. Daraus bildet sich ein wesentliches Ziel für den Bereich Talent Acquisition: Wie kann ich mich als attraktiver Arbeitgeber vom Wettbewerb abheben?


Talent Acquisition beschäftigt sich ebenfalls mit den bereits im Unternehmen vorhandenen High-Potentials und nicht ausschließlich mit den noch nicht kontaktierten Talenten auf dem Arbeitsmarkt. Der Wert von Talent Acquisition zeigt sich überdeutlich, wenn sich das Unternehmen über eine langfristige Strategie zu einem Arbeitnehmer-Magneten entwickelt.




Welche Vorteile entstehen durch Talent Acquisition für Unternehmen?


1. Wettbewerbsvorteile durch zukunftsorientierte Personalpolitik

Wer bereits die nächste Generation für Schlüsselpositionen für das Unternehmen gewinnen und binden konnte und nicht nur gegenwärtig Fachkräfte im Unternehmen beschäftigt, spart in Zukunft Zeit und Geld. Das Unternehmenswachstum wird langfristig begünstigt.


2. Steigerung der Mitarbeitermotivation und der Leistungsfähigkeit

Mit qualifizierten Fachkollegen zusammenarbeiten zu können und nicht die Arbeit einer unbesetzten Position ausgleichen zu müssen, wirkt sich spürbar positiv auf die Eigenmotivation aus. Engagierte und zufriedene Mitarbeitende zeigen sich in ihrer Arbeitsleistung deutlich produktiver.


3. Geringere Mitarbeiterfluktuation

Sind die Mitarbeitenden mit den Umständen im Unternehmen zufrieden, wirkt sich das auf ihre Wechselbereitschaft aus. Wer zufrieden ist, wird sich einmal mehr überlegen, ob er den Arbeitgeber wirklich wechseln will.


4. Schnelle Abhilfe bei Personalengpässen

Wer als attraktiver Arbeitgeber am Markt positioniert ist, wird sich leichter bei der Besetzung von Vakanzen tun. Bestenfalls existiert sogar ein Talent Pool, aus dem geeignete Kandidaten ausgewählt werden können, um Positionen schnellstmöglich besetzen zu können.




Was beinhaltet eine Talent Acquisition Strategie?


1. Entwicklung eines Recruitment Funnels

Ein Recruitment Funnel definiert Meilensteine und Maßnahmen zur Entwicklung der Bewerber. Er bildet also die einzelnen Schritte zur Gewinnung des Personals im Unternehmen ab. Die Talent Acquisition Strategie sollte deshalb auch Maßnahmen der Entwicklung, oder Optimierung, eines Recruitment Funnels enthalten, um Talente gezielter von sich überzeugen zu können.


2. Aufbau eines Talent Pools

Ein Talent Pool darf in einer Talent Acquisition Strategie keinesfalls fehlen! Er bildet für potenzielle Mitarbeitende die unternehmenseigene Anlaufstelle und stellt, gerade für kurzfristig zu besetzende Vakanzen, ein wertvolles Instrument dar.


3. Talent Sourcing

Talent Sourcing bietet die Möglichkeit sich ein handverlesenes Kandidatennetzwerk aufzubauen. Auf diese Weise könnten Talente effizienter und zielgerichteter rekrutiert und offene Vakanzen besetzt werden.


4. Optimierung der Candidate Experience

Ein bequemer und einfacher Bewerbungsprozess, eine schnelle Reaktionsfähigkeit sowie ein effizienter Workflow der Kandidatenauswahl müssen für eine positive Candidate Experience sichergestellt sein.


5. Etablierung von Employer Branding

Das Employer Branding, ein essentieller Bestandteil des Personalmarketings, ist für das positive Image des Arbeitgebers fundamental. Folglich sollte die Talent Acquisition Strategie sicherstellen, dass eine vorteilhafte Darstellung gewährleistet wird oder gegebenenfalls Maßnahmen zur Verbesserung des Ist-Zustandes initiieren.


6. Identifikation geeigneter Quellen

Sind die Candidate Experience und das Employer Branding optimiert, findet die Ermittlung von geeigneten Anlaufstellen statt. Hoch im Kurs zur externen Personalbeschaffung stehen soziale und professionelle Netzwerke sowie regelmäßiges Networking. Nicht außer Acht gelassen werden sollte die interne Personalbeschaffung, zum Beispiel durch Beförderungen und Mitarbeiterempfehlungen.


7. Maßnahmen zur Mitarbeiterbindung

Mit dem Finden und Einstellen von Talenten ist es noch lange nicht getan! Zufriedene Mitarbeitende empfehlen ihren Arbeitgeber gerne weiter, bleiben länger im Unternehmen und bilden somit ein positives Arbeitgeberimage. Die Entwicklung von geeigneten Maßnahmen zur Mitarbeiterbindung muss Teil der Strategie sein.


8. Beziehungspflege

Die Beziehung zwischen Unternehmen und den angeworbenen Talenten muss stetig gepflegt werden, um das Interesse der im Talentpool enthaltenen Kandidaten zu sichern. Daher sollte die Strategie ebenfalls gezielte Kampagnen zur Beziehungspflege, enthalten (z.B. Newsletter oder Infoveranstaltungen).




Wie kann ich Talent Acquisition umsetzen?


Wir haben drei Tipps für Sie:


1. Klären Sie mittels Team-Befragungen, Personalgesprächen und Beurteilungsbögen welche Wege die Mitarbeitenden einschlagen und in welche Richtung sie sich weiterentwickeln möchten. Gehen Sie dabei aktiv auf Ihre Mitarbeitenden ein! Ihren Spitzentalenten sollten Sie eine Fort- und Weiterbildungsoffensive anbieten. Agieren Sie vorausschauend und unterstützen Sie Ihre bereits im Unternehmen vorhandenen Talente auf deren Weg zu High Potentials.


2. Achten Sie auf die Bedürfnisse der Generationen Y und Z und lassen Sie die Talente frühzeitig an der Gestaltung bedeutender Prozesse mitwirken. Werden Sie dabei gerne kreativ und zeigen Sie sich individuell! Achten Sie darauf, dass offene Unternehmenskultur nicht nur als hippes Schlagwort genutzt, sondern aktiv und bewusst gelebt wird.


3. Belohnen Sie Innovationskraft und fördern Sie die gegenseitige Wertschätzung und Anerkennung. Bewahren Sie dabei eine hohe Authentizität und Transparenz in der Kommunikation zwischen Ihren Mitarbeitenden und Ihnen.



Zugegeben, die Einführung langfristiger und zielführender Talent Acquisition ist nichts, das einfach von heute auf morgen eingeführt werden kann. Es erfordert zeitliche und finanzielle Ressourcen, Wissen und den Willen zur Veränderung. Wer das in Kauf nimmt, wird nicht nur gegenwärtig, sondern auch in Zukunft mit den besten Köpfen belohnt werden. In einer Welt, die von Schnelllebigkeit geprägt ist und sich tagtäglich neu erfindet, ist der Wille neue Wege zu gehen unerlässlich.



Das kann CULTURE.Z


Wir sourcen vielversprechende Kandidaten für Sie und gestalten gemeinsam mit Ihnen einen individuellen Recruitment Funnel für eine optimale Candidate Experience. Unsere Services sind speziell darauf ausgerichtet, Vakanzen optimal zu besetzen und mit Ihnen Ihre unternehmerische Zukunft zu gestalten.




Gender Disclaimer

Die auf dieser Website gewählte männliche Form bezieht sich immer zugleich auf weibliche, männliche und diverse Personen. Auf eine Mehrfachbezeichnung wird in der Regel zugunsten einer besseren Lesbarkeit verzichtet.





Comments


bottom of page